Wenn hören alleine nicht reicht …

Wir nutzen in unseren pädagogischen, beraterischen und therapeutischen Prozessen oft nur den auditiven Wahrnehmungskanal und wundern uns, dass so manche „Message“ beim Adressaten nur teilweise oder gar nicht ankommt.

Mittlerweile gibt es eine Reihe von Tools, die neben der auditiven Wahrnehmung auch die visuellen Wahrnehmungskanäle ansprechen. Erlebte subjektive Realität wird unabhängig von Sprache alternativ dargestellt, sortiert und gestaltet, immer mit dem Ziel, dass in der Arbeit mit den Klient*innen Möglichkeitsräume entstehen und Wahlmöglichkeiten für Handeln gefunden werden.

Im Seminar werden verschiedene Modelle vorgestellt und angewendet. Grundlagen sind systemische Landkarten, Genogramme, prozessorientierte Visualisierungsmöglichkeiten (z.B. Systembrett), die Arbeit mit der SCRIBILITY – Box und mit einer App am Smartphone, Tablet oder PC. Die einzelnen Tools zur Visualisierung lassen sich in unterschiedlichen Settings anwenden und haben sich vor allem in der Arbeit mit Kindern und Jugendlichen bewährt.

Sie haben die Möglichkeit, Ihre eigene Toolbox mit ein paar weiteren Werkzeugen auszustatten. Seien Sie gespannt und überrascht von Ihren visuellen – kreativen Fähigkeiten.

Termin:   20. November 2021(Sa), jeweils 9-17 h

Leitung:   Christian Haas, Erzieher, Systemischer Therapeut/Familientherapeut DGSF, Zusatzqualifikation Psychomotorik, langjährige Erfahrung in der vollstationären und ambulanten Kinder- und Jugendhilfe, freiberufliche Tätigkeit in eigener Praxis; Schwerpunkte: Erziehungs- und Adipositasberatung.

Tagungsort:   in Vallendar/Koblenz 

TN-Gebühr:   110,- €, (Teilnehmende und Ehemalige unserer längerfristigen Weiterbildungen 90,- €)

Anmeldeschluss:   29. Oktober 2021