Wer ist hier Herr im Haus?

Gefühle als Wegweiser zu selbstbestimmtem Handeln

Gefühle fallen nicht aus heiterem (oder erstem) Himmel. Sie haben eine Vorgeschichte. Unsere innere Widerstandsfähigkeit hängt maßgeblich davon ab, wie zuverlässig wir diese Vorgeschichte deuten. Selbstempathie, Perspektivwechsel, emotionale Schwingungsfähigkeit und Impulskontrolle sind einige von mehreren Zugängen, um zu mehr Gelassenheit und persönlichem Glück zu gelangen. Im Mittelpunkt dieses Seminars steht der souveräne Umgang mit Angst und Wut sowie die Auseinandersetzung mit Kränkungsreaktionen als besondere Form des Schmerzes.

Zielgruppe sind alle Menschen, die sich Klarheit über Ihre eigenen Gefühle, Denk- und Verhaltensmuster verschaffen möchten. Auch für die professionelle Arbeit in Coaching, Beratung & Therapie ist die Auseinandersetzung mit den eigenen Gefühlen unerlässlich.

Außerdem dürfen sich alle angesprochen fühlen, die sich für den Gefühlsgarten ihres/r Nachbar*in interessieren. 

Termin:   26. März 2021(Fr), 9:00 Uhr bis 17:00 Uhr

Leitung:

Anke Brühl-Tschuck, Systemische Therapeutin DGSF

Horst Lempart, Systemischer Coach DGSF

Tagungsort:   in Vallendar/Koblenz

TN-Gebühr:   110,- € (Teilnehmende und Ehemalige unserer längerfristigen Weiterbildungen 90,- €)

Anmeldeschluss:   05. März 2021