Die Fünf Freiheiten –

Nutzen unserer Ressourcen und kreativ auswählen können

„Ich glaube daran, dass das größte Geschenk, das ich von jemandem empfangen kann, ist, gesehen, gehört, verstanden und berührt zu werden. Das größte Geschenk, das ich geben kann, ist, den anderen zu sehen, zu hören, zu verstehen und zu berühren. Wenn dies geschieht, entsteht Beziehung.“  Virginia Satir

Die „Fünf Freiheiten“ ist ein Modell nach Virginia Satir, der Pionierin der systemischen Familientherapie. Ihr Anliegen war es, Menschen ihre Möglichkeiten aufzuzeigen, wie sie ihr „Grundpotential“ nutzen konnten, um Wachstum und Frieden zu fördern. Sie bringen zum Ausdruck, wie wir in der heutigen Zeit unsere Ressourcen nutzen und wieder kreativ frei wählen können. Zur Steigerung und Bewusstwerdung der eigenen Resilienz bei den gestiegenen Anforderungen von außen.
Beziehungsgestaltung mit sich selbst – mit seinem Gegenüber – über ein Medium oder auf der Metaebene.
Dieses Modell kann für die eigene Persönlichkeitsentwicklung oder für die Teamentwicklung eingesetzt werden.

Termin:   23./24. Oktober 2020 (Fr/Sa), 9.00 – 17.00 Uhr

Leitung:

Anke Brühl-Tschuck, Diplom-Betriebswirtin (FH), Systemische Beraterin/-Therapeutin DGSF Klangpädagogin (phi), Peter Hess®-Klangmassagepraktikerin und Ausbilderin, Entspannungstrainerin, Lehrerin für Tai Chi Chuan (TCSYS), www.entspannung-ruhe-kraft.com

Hendrik Bomers, Integrationsassistent/Bildungsbegleiter, Ergotherapeut, Systemischer Berater ISTN, Peter Hess ®-Klangmassagepraktiker (phi)

Anke Brühl-Tschuck 2016 Presse (4) Hendrik Bomers (3)

Tagungsort:   Bildungsstätte Marienland, Vallendar

Bitte mitbringen:   Decke, Kissen, bequeme Kleidung

TN-Gebühr:   230,- € (ohne Übernachtung) (Teilnehmende und Ehemalige unserer längerfristigen Weiterbildungen 190,- €)

Anmeldeschluss:   02. Oktober 2020

Anmelden